Der Begriff Versicherungsvertrag erklärt.

Erklärung und Defintion eines Versicherungsvertrages. Die Absicherung diverser Lebensrisiken durch Versicherungen.

weitere Themen


Hier finden Sie grundlegende Infos zu Versicherungen


Was ist eine Versicherung?
Mit einem Versicherungsvertrag kann man sich planmässig gegen ein gewisses Risiko durch Deckung eines Geldbetrags absichern.



Dies bedeutet im Klartext: In gewissen Lebenslagen können auf eine Privatperson in bestimmten Fällen unverhältnissmässig hohe Kosten zukommen. Durch einen Versicherungsvertrag kann man diese Kosten Decken. Denn dieser Fall ein und es wird ein gewisser Geldbetrag benötigt so zahlt diesen die Versicherung.

Da alle Versicherungsnehmer in den gleichen Finanzierungstopf einzahlen, aber nur wenige Versicherte auch wirklich eine Zahlung benötigen, kann man mit kleinen Einzahlungsbeiträgen die monatliche Belastung der Versicherten minimieren aber im Versicherungsfall trotzdem eine Deckung hoher Kosten jedem einzlenen Versicherten zusagen. Natürlich gibt es nicht unr Versicherungen die in einem Fall-vom Kapitalbedarf auszahlen. Je nach Vertragsart kann auch im Todesfall oder beim eintreten eines anderen bestimmten Ereignisses die Auszahlung einer Versicheurngsprämie stattfinden.

Man kann daher sagen das eine Versicherung eine Abdeckung eines Geldbedarfs als Ausgleich für ein bestimmtes Risiko ist.



Welche Arten an Versicherungs-Verträgen gibt es nun?

Man kann folgende 2 Gruppen der Versicherungsverträge unterscheiden welche aber die gleichen Vertragsarten als zugehörig betrachten können:

Personen und Nichtpersonenversicherung:

Personenversicherungen sind z.B. die Lebensversicherung, Krankenversicherung oder Unfallversicherung.
Zu Nichtpersonenversicherungen zählen Beispielsweise alle Sach- und Haftpflichtversicherungen.

Die Summen und die Schadensversicherung:

Die Summenversicherung deckt eine vorher bestimmte Summe ab, unabhängig davon wie hoch der wirkliche Kapitalbedarf im Versicherungsfall ist.

Die Schadensversicherung deckt die Im Bedarfsfall nötige höhe des Geldbetrags ab. Es wird vorab also keine feste Versicherungssumme bestimmt, sondern die Summe entspricht der Höhe des benotigten Kapitals im Versicherungsfall.






Alles zu Finanzen, Krediten und Versicherungen
Impressum

copyright© by ranking-abc.de

Partnerseiten und wissenschaftliche Arbeiten:

Investment und Aktienfonds I betriebliche Altersvorsorge I Haftpflichtversicherung I Berufsunfähigkeit Vorsorge