Online Infos zum Thema Berufsunfähigkeit

Dauerhafte Erkrankungen und gesundheitliche Einschränkungen führen schnell dazu das die aktuelle Berufliche Tätigkeit nicht mehr ausgeübt werden kann. Daher sollte man sich in jedem JOb durch eine Berufsunfähigkeitsversicherung gegen den finanziellen Ruin absichern. Denn tritt der Fall der Fälle ein, so steht oftmals nur noch eine niedrige Erbwerbsminderungsrente zu Verfügung.

weitere Themen

Hausratversicherung

Die Berufsunfähigkeitsversicherung wird immer wichtiger

berufsunfähigkeitsversicherung Online abschliessen Die Berufsunfähigkeitsversicherung hat sich mittlerweile als eine der wichtigsten Versicherungen für Arbeitnehmer herauskristallisiert. Denn Tatsache ist das der Grossteil aller Arbeitnehmer auf ein Einkommen in höhe des Gezahlten Lohnes angewiesen ist, auch wenn der Fall der Berufsunfähigkeit eintritt (und somit die Lohnfortzahlung des Arbeitgebers erlischt).

Bis vor einigen Jahren reichte die gesetzliche Absicherung gegen Berufsunfähgikeit aus und man konnte im Falle einer längeren Arbeits-Unfähigkeit den bisherigen Lebensstandard ohne grössere Problemem weiterführen.
Dies hat sich mittlerweile radikal geändert. Die gesetzliche Rentenkassen bieten unr unzureichenden Schutz im Falle der Berufsunfähgikeit. Dieses Versicherungs-Defizit sollte man privat auffangen und eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschliessen.





Nur auf diesem Wege ist die Absicherung gegen das Risiko seinen Lebensstandard stark einschränken zu müssen gewährt. Nach schwerem Unfall oder ähnliche Vorfällen könne gesetzlich Versicherte Arbeitnehmer heutzutage lediglich noch mit der Erwerbsminderungsrente rechnen. Diese Deckt bei weitem nicht das nötige Kapital das benötigt wird um den bisherigen Lebensstil weiterühren zu können.

Einschneidende Veränderungen bei der Erwerbsminderungsrente
Ohne Berufsunfähigkeitsversicherung ist man lediglich durch die Träger der gesetzlichen Rentenversicherung abgesichert. Im Regelfall also durch die LVA oder die BFA. Diese zahlen im Falle der Erwerbsminderung eine Erwerbsminderungsrente. Bis vor wenigen Jahren erhielten Versicherte noch die Berufsunfähigkeitsrente vom Staat sobald die Versicherte Person die erlernte Berufstätigkeit oder aber eine zumutbare Verweisungstätigkeit nicht mehr ausüben konnte. Dies ist seit wenigen Jahren geändert. Heute kann ein Versicherter auf jede andere Tätigkeit verwiesen werden die er im Stande ist auszuüben, unabhängig davon welchen Beruf oder welche Tätigkeit er vor dem Versicherungsfall ausgeübt hat.

Lebensversicherung Berufsunfähigkeit
Bei dieser Verweisung auf andere Tätigkeiten spielt auch ein sozialer Abstieg kein Rolle. Jede ausübbare Tätigkeit kann dem Versicherten zugwiesen werden. Die volle Erwerbsminderungsrente vom Statt bekommt man erst wenn man die Vorraussetzungen der vollen Erwerbsminderung erfüllt. Diese sind erfüllt wenn die versicherte Person höchstens 3 Stunden oder weniger am Tag eine Tätigkeit verrichten kann. Eine teilweise Erwerbsminderung liegt vor, wenn der Antragsteller auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt, unabhängig vom erlernten Beruf, nur noch drei bis unter sechs Stunden täglich tätig sein kann.

Fazit:

Wer seinen Lebensstandard auch im Fale der Berufsunfähigkeit absichern möchte kommt um eine Berufsunfähigkeitsversicherung eigentlich nicht herum. Hiezu emfiehlt es sich die Angebote der diversen Versicherungsunternehmen zu vergleichen. Hierzu gibt es Zahlreiche Anbieter im Internet. Oft sind auch viele Infos auf den Seiten von Versicherungsunternehmen zu finden.










zu Startseite: weiteres zum Thema Berufsunfähigkeitsversicherung

Impressum

copyright© by ranking-abc.de

Partnerseiten und wissenschaftliche Arbeiten:

Investment und Aktienfonds I betriebliche Altersvorsorge I Haftpflichtversicherung I Berufsunfähigkeit Vorsorge
Berufsunfähigkeitsversicherung I Berufsunfähigkeitsversicherung