Altersvorsorge privat, betrieblich und staatlich.

In Deutschland haben Sparer die Qual der Wahl unter vielen Vorsorgeprodukten. Flexibilität des Vertrages, steuerpflichtigkeit der Rente und Zeitpunkt des Rentenbeginns sind nur ausgewählte Kriterien die bei der Wahl der Zusatzvorsorge für eine private Rente zu beachten sind.

Weitere Themen

Informationen wie Sie Ihre Einrichtung absichern können:
Hausratversicherung

Passende Finanzinvestitionen für jeden Menschen:
beste Geldanlage finden



Arten und Möglichkeiten der zusätzlichen Altersvorsorge

saftige Rente? - Wer seinen Lebensstandard halten will muss Vorsorgen?





Saftige Rente? - Vorsorgen wird immer nötiger
Die private Vorsorge fürs Alter wird immer wichtiger. Die gesetzliche Rente wird bereits in naher Zukunft nur noch eine Basisversorgung für Rentner darstellten. Diese entspricht nur Bruchteilen von dem, was ein Rentner noch heutzutage an monatlicher Rente gezahlt bekommt.

In bereits 25 Jahren wird die Rente eines durchschnittlichen Rentners nur noch ca. 30 - 40 % des letztens Einkommens betragen. Um den bisherigen Lebensstandard zu sichern muss man deshalb vorsorgen. Hierzu gibt es mittlerweile kompetente Lösungen und Modelle.





Grundlegend stehen dem Sparer 4 Modelle zur Auswahl: Die Riesterrente, Betriebsrente, Rüruprente und die Möglichkeit der privaten Rentenversicherung. Des weiteren gibt es noch die Möglichkeit einer reinen Geldanlage um sein Vermögen aufzubauen und so die fehlende Rente zu kompensieren.


Riester-Rente
Die Riesterrente hat vor allem den Vorteil das Sie vom Staat gefördert wird. So winken bei Abschluss eines Riester Rentenvertrages staatliche Zuschüsse die sich sehen lassen können. Des weiteren sind die Beiträge steuerfrei. Bei Rentenbeginn kann 30 % des Geldes als Einmalzahlung ausgezahlt werden oder alles wird als lebenslange Rente erhalten.

Diese Argumente machen die Riesterrente zu einem attraktiven Modell zur Altersvorsorge mit einer privaten-Rente. Dank hoher möglicher Renditen (je nach gewählter Variante), bietet Sie somit eine gute Möglichkeiten der sozialen Absicherung im Alter.
mehr: Die Riester Rente im Vergleich



jetzt richtig Vorsorge - z.B. mit Riester Rente oder privater Rentenversicherung
Betriebliche Altersvorsorge
Eine Firmenrente ist immer dann möglich wenn der Arbeitgeber einem Arbeitnehmer eine finanzielle Versorgung für das Alter zusagt. Die im BetrAVG geregelte Altersvorsorge sieht die Möglichkeit unter anderem vor, die Beiträge durch eine Entgeltumwandlung/Gehaltsverzicht zu finanzieren. Diese Einzahlungen aus dem Bruttogehalt bedeutet für Arbeitnehmer und Arbeitgeber die Ersparniss von Sozialabgaben und Steuern.




Die betriebliche Altersvorsorge ist laut Gesetz nach folgenden Modellen möglich:
Direktzusage
Unterstützungskasse
Direktversicherung
Pensionskasse
Pensionsfonds

Welcher Weg davon gewählt wird, darf der Arbeitgeber bestimmen. Jeder Arbeitnehmer hat ein Recht darauf das er einen Vertrag zur betrieblichen Vorsorge bekommt der die Vorraussetzungen erfüllt um staatlich gefördert zu werden. Die Firma kann sich also nicht drücken, warum auch...beide Seiten haben finanzielle Vorteile.
mehr zum Thema: Betriebliche Altersvorsorge









sicher aber Teuer - Versicherungen als Altersvorsorge
Private Rentenversicherung
Nachteil der privat-Rentenversicherung ist der Wegfall von staatlichen Fördermitteln. Der Versicherungsnehmer allein zahlt die vollen Beiträge ohne jegliche Bezuschussung. Ein deutlicher Vorteil der privaten Rentenversicherung ist, das diese im Alter (also bei Auszahlung) wenig steuerlich belastet wird und von den Rentenzahlungen dem Versicherungsnehmer mehr bleibt (unter bestimmten Vorraussetzungen).

Jedoch überwiegen die Nachteile. Beim Antrag und Abschluss einer Privatrentenversicherung fallen hohe Abschlusskosten an, welche die ohnehin schon geringe Rendite schmälern. Hinzu kommt das die allgemeinen Versicherungsbedingungen einer Rentenversicherung alles andere als kundenfreundlich sind. mehr zu diesem Thema: private Rentenversicherung




Die eigenen vier Wände
Das Eigenheim ist altbekannt als Vorsorge fürs Alter und bietet gegenüber allen anderen Möglichkeiten der Privatvorsorge einen deutlichen Vorteil. Eine Immobilie ist bereits in jungen Jahren nutzbar und nicht erst nach Renteneintritt. Dies ist somit die einzige Möglichkeit der privaten Altersvorsorge, aus der man bereits vor der Rente einen nutzen ziehen kann. lesen Sie mehr: Altersvorsorge mit eigener Immobilie




Ein Haus für die Vorsorge - finanziell Fit für die Rente
Rüruprente
Diese Art der Altersvorsorge ist dem Modell der gesetzlichen Rentenversicherung nachempfunden. Sie wird steuerlich gefördet. Allerdings birgt Sie auch einige Nachteile. So ist z.B. keine Kündigung vorgesehen und die Renten werden versteuert, wie die der gesetzlichen Rente. In aller Regel bringt die Rüruprente selbstständigen Versicherten einen Vorteil, da diese weitaus mehr steuerlich geltend machen können als ein Arbeitnehmer. Mehr zur Rürup-Rente






Anzeige: Lassen Sie sich nachfolgend ein kostenloses Angebot und Versicherungsvergleich unterbreiten.








zu Startseite: Hilfe und Infos zur Altersvorsorge

Impressum

copyright© by ranking-abc.de

Partnerseiten und wissenschaftliche Arbeiten:

Investment und Aktienfonds I betriebliche Altersvorsorge I Haftpflichtversicherung I Berufsunfähigkeit Vorsorge